D-HTTT

Alle Infos zur Originalmaschine BK-117 B2 mit der Registrierung D-HTTT


Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung von 
Stefan Bergner / SB Foto & Film




Videoquelle: Youtube / Paul Music Man Mannheim


Der BK 117 ist ein leichter zweimotoriger Mehrzweckhubschrauber, der im Jahr 1979 in einer Gemeinschaftsproduktion des deutschen Herstellers Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) und der japanischen Kawasaki Heavy Industries (KHI) entstand.
Das Nachfolgemodell, die vergrößerte und modernisierte Version BK 117 C-2, bei Airbus Helicopters (ehem. Eurocopter) EC145 genannt, hatte im Jahr 2000 seinen Erstflug.
Heute firmiert der Hersteller unter dem Namen Airbus Helicopters.
Alle Versionen wurden auch in Japan gebaut, der BK 117 C-2 (EC145) und der BK 117 D-2 (H145) ist dort ebenso in Produktion.

Quelle:
Wikipedia, unter https://de.wikipedia.org/wiki/MBB/Kawasaki_BK_117 Stand 10.9.18


Vorstellung des Prototyp

Videoquelle : Youtube / AP Archive

 

Videoquelle: Youtube / Kanal: Vinal

 

Weitere Details zur BK-117 unter:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/56706/D-HTTT_cn_7246/photo/123913

DATENBLATT  von der DRF Luftrettung:  Download auf der Website


Daten der D-HTTT

Kennzeichen: D-HTTT
Modell: BK-117 B2
Baujahr: 1993
Erstzulassung: 1993
Werk-Nr.: 7246
Gerätenummer: 3049
Betreiber: DRF Luftrettung
Einsatzstation: Dortmund, Niebüll, Freiburg, Karlsruhe, Halle, Bad Saarow, Stuttgart, Greifswald, divers und Mannheim
Funkrufname an der Station Mannheim: früher Christoph Mannheim, später Christoph 53

Ausserdienstellung bei der DRF Luftrettung im Januar 2018
Die Maschine stand bis 16.6.18, in Rheinmünster. Danach verliert sich die Spur. Ich recherchiere aber weiter wo die Maschine ist.

Stand 29.6.19 Tag der offenen Tür in Rheinmünster:
Die Maschine wurde verkauft. Neuer Besitzer derzeit nicht zu erfahren

Letzte Sichtung laut rth.info
D-HTTT
Christoph 53
28.12.2017


Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung von 
Stefan Bergner / SB Foto & Film




EINSATZMERKMALE
HEMS-Einsätze: Notfalleinsätze, Patiententransporte zwischen Kliniken,
Transport von Ärzteteams

HERSTELLER: ……………….. AIRBUS HELICOPTERS DEUTSCHLAND GMBH
TRIEBWERKE (2): …………………………………..……. Lycoming LTS 101 750-B1
MAX. LEISTUNG, JE TRIEBWERK: ………………………………….………….. 750 PS EINSATZGESCHWINDIGKEIT: …………………….………….……………. 240 km/h
FLUGHÖHE: …………………………………………………………. bis ca. 3.000 m NN
REICHWEITE: ………………………………………………….………………. ca. 500 km KRAFTSTOFFZULADUNG: …………………………………………… 707 Liter MAX. ABFLUGGEWICHT: ……………….…………………… 3.350 kg ERFORDERLICHE START-/LANDEFLÄCHE: ……………………………….………………..….. ca. 20 x 20 m
ABMESSUNGEN: …………………Länge: 13,00 m, Höhe: 3,36 m, Breite: 2,71 m
Rotor-Ø: 11,00 m


MEDIZINISCHE AUSSTATTUNG

MOBILES EQUIPMENT:
Notfallrucksack, spezielles Equipment für Kinder- und Säuglingsversorgung,
Trauma- und Verbrennungsversorgung und intensivmedizinische Maßnahmen

DIAGNOSTIK:
Multifunktionsmonitoring mit 4-Pol-EKG, 12-Kanal-EKG inkl. EKG-Transmission, Blutdruckmessung (invasiv/nicht invasiv), Pulsoximetrie, Kapnographie, Temperaturmessung

BEATMUNG:
Sauerstoffinhalation, Beatmungsbeutel mit Demandventil, portables Intensivtransport- und Notfallbeatmungsgerät, Option nicht invasive (NIV) Beatmungsformen, Absaugpumpen

KREISLAUF:
Biphasischer Defibrillator, externer Herzschrittmacher, 4–6 Spritzenpumpen, Druckinfusionsbeutel

TRAUMAVERSORGUNG:
Vakuummatratze, Schaufeltrage, alternativ Spineboard; Patienten-Wärmesystem

GASVORRAT:
Sauerstoff bis zu 3.000 Liter, optional medizinische DruckluftSTAURAUM:
Decken, Tragetücher, medizinisches Verbrauchsmaterial, Schienungssysteme, Infektionsschutzsets, sonstiges Zubehör

OPTIONEN:
Inkubator, IABP, ECMO, HLM, Sonographie, 220-Volt-Inverter, Stehhaltegurt, Videolaryngoskop, Blutgasanalysegerät


Morgendlicher Check an einer BK-117

Videoquelle: DRF Luftrettung

 

 

Videoquelle der beiden Videos: Youtube / Rueganer91


Wie geht es mit der BK-117 weiter?
Die DRF Luftrettung ist momentan im Jahre 2018 dabei, alle BK-117 abzustoßen und durch neuere Maschinen des Typs EC-145 bzw. H-145 zu ersetzen.
Man hörte davon, daß wohl eine Maschine nach Kanada ging, bzw auf den amerikanischen Kontinent, und einige Maschinen wurden neutral-Gelb lackiert und in den Iran verfrachtet. Sehr schade das alles ;-(

Videoquelle: Youtube / Baden Air Traffic
Videoquelle: Youtube / Baden Air Traffic

Schon etwas traurig hier zu sehen, wie sie verfrachtet werden ;-(

Videoquelle: Youtube / Baden Air Traffic

Nachfolgend ein paar schöne Abschiedsvideos vom Youtube-User: Rueganer91